Victor Kugler

Victor Kugler war im Militär, wurde aber entlassen, wegen einer Verletzung. Er emigrierte in die Niederlande mit 20 Jahren (1920). Dort wurde er Angestellter in einer Firma, die Pektin (Geliermittel für Marmelade) verkaufen. Durch den Pektinhandel lernte er Otto Frank kennen. 1933 wurde er ein Mitarbeiter in Otto Franks Firma.

Es war auch seine Idee einen schwenkbaren Schrank vor die Tür zum Hinterhaus zu stellen. Bep Voskuijls Vater hat den Schrank dann gebaut. Victor machte sich große Sorgen um die Leute. Er kümmerte sich um den Betrieb und brachte den Untergetauchten Zeitungen. Anne Frank freute sich sehr über die Zeitschrift ,,Cinema & Theater“. Er kümmerte sich vor allem um die Firma und die Sicherheit der Untergetauchten. Er versuchte, so gut es ging, ihnen seelische Unterstützung zu leisten, indem er die Lage draußen so optimistisch wie möglich schilderte und schlechte Nachrichten nicht weitergab.

Victor Kugler
Victor Kugler
Victor Kugler und Johannes Kleiman
Johannes Kleiman (links) Victor Kugler (rechts)